Physiotherapie-Praxis Susanne Kuhn  

  CRANIOSACRAL THERAPIE  
   

Craniosacral Therapie ist eine sehr sanfte Körpertherapie, die sich für alle Alter eignet. Für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden ist ein freies Pulsieren des Craniosacralen Rhythmus notwendig.

     Anwendungsmöglichkeiten
     Methode
     Behandlungsablauf
     Links

Anwendungsmöglichkeiten
 

  Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  Schleuder-, Sturz- und Stauchtraumata
  Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  Chronische Schmerzzustände
  Kopfschmerz und Migräne
  Tinnitus
  Schwindel
  Kieferorthopädische Probleme
  Verdauungs- und Menstruationsbeschwerden
  Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  Stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  Zur Regulation des vegetativen und zentralen Nervensystems
  Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
     
Spezielle Anwendungsmöglichkeiten bei Kindern:
 
  Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  Entwicklungsverzögerungen bei Kindern
  Nach schwierigen Geburten, Schreibabys, Verdauungsprobleme bei Babys


[ top ]

Methode

Die Craniosacral Therapie ist ein Zweig der Osteopathie und wurde Anfangs des 20. Jahrhunderts vom osteopathischen Arzt Dr. William G. Sutherland in den USA entwickelt.
Die beiden Pole Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) bilden mit den Hirn- und den Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert. Die Kraft, die diese rhythmische Bewegung in Gang setzt, nannte Sutherland „Primäre Atmung“ oder Lebensatem (Breath of Life)Diese rhythmische Bewegung der Hirnflüssigkeit (Craniosacraler Rhythmus) überträgt sich über die Hirn- und Rückenmarkshäute auf die einzelnen Schädelknochen, auf Wirbelsäule und Kreuzbein und dehnt sich schliesslich über den ganzen Körper aus.
Für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden ist ein freies Pulsieren des Craniosacralen Rhythmus notwendig.
Verschiedene Ursachen können Bewegungsblockierungen im Craniosacralen System zurücklassen, so z.B. Geburt, Unfälle, Überlastungen, seelische Traumen, Stress usw.
In der Behandlung geht es darum, Blockaden und Asymmetrien im craniosacralen System aufzufinden und diese durch sanfte Techniken zu lösen. Diese therapeutischen Techniken haben keinen manipulativen Charakter, sondern sind feine manuelle Impulse, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten und seine selbstheilenden Kräfte mobilisieren.
Die Arbeitsweise ist sehr ruhig und verlangt vom Praktizierenden Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen und Geduld.

[ top ]

Behandlungsablauf

Eine Behandlung dauert in der Regel eine Stunde, bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein.
Die Klientin / der Klient liegt bequem angezogen auf einer Massageliege.
Die Sitzungen verlaufen in der Regel sehr ruhig und die Klientin / der Klient kommt häufig in eine tiefe Entspannung. Es wird sanft und respektvoll am ganzen Körper gearbeitet.
Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen sind je nach Person und Krankheitsbild sehr unterschiedlich und orientieren sich am Heilungsprozess.

[ top ]

Links

www.craniosuisse.ch
www.cranioschule.ch
www.Manual-Therapy.com

[ top ]  [ Home ]

 


 

 
   

     Auf meiner Website finden Sie Informationen zu einzelnen physiotherapeutischen Techniken und zum Thema Craniosacrale Osteopathie.

 
   
       
Allgemeine Physiotherapie   Lymphologische Physiotherapie   Triggerpunkt-Therapie   Beckenboden Rehabilitation   Craniosacrale Osteopathie
 

   

Physiotherapie-Praxis Susanne Kuhn  |  Zürichbergstrasse 17  |  8032 Zürich  |  Telefon 044 251 63 61  |  info@physiotherapie-kuhn.ch